Besichtigung Straussenfarm in Mörschwil mit Grillplausch

Eberles Ranch bietet neben dem Farmhaus auch einen Fabrikladen mit vielen frischen Köstlichkeiten an. Elfie begrüsst uns und Herrn Eberle, der uns durch den Hof führen wird. Ein Blick zu den glücklichen Rindern des Labels "Quality Highland Beef". Das Weidebeef steht auf der Weide, so wie es sich gehört.
Der erste Strauss ganz aus der Nähe. Wir sind noch zaghaft und getrauen uns noch nicht so recht, uns dem Gehege zu nähern.
Herr Eberle stellt uns ein Straussenei vor, das gleich wie ein Hühnerei schmecken soll. Einziger "kleiner" Unterschied: Das Ei wiegt die Kleinigkeit von 1.5 kg und kann eine Grossfamilie mit einer Omelette oder einem Rührei locker ernähren. Es schmeckt übrigens auch so wie ein Hühnerei, wie der Test beim Dessert mit der Meringue klar belegte.
Ein kleiner Einblick in die sozialen Verhältnisse von Straussenfamilien. Der Strauss lebt mit zwei Straussendamen. Die eine als Haupthenne und die andere als Nebenhenne. Da fehlen mir weitere Worte ... Elfie gefällt es bestens mit dem Straussenküken.
Was so beginnt, wird später auch einmal verspeist (wirklich schade). Beim anschliessenden Grill kosteten wir die etwas älteren Exemplare der Strausse. Wirklich lecker, aber so schade, wenn man sie so süss erleben darf. War ein toller Anlass.
L Jörg Eugster