Besichtigung der kantonalen Notrufzentrale

Wir trafen uns vor der Kantonspolizei im Klosterbezirk wo uns Herr Hans Eggenberger, Polizeisprecher und Medienbeauftragter, empfing. Die Notrufzentrale - oder der bekannte Calatravabau - weist eine sehr eindrückliche Architektur auf. Hans Eggenberger erzählt uns die Geschichte und Hintergründe, wie es zum Bau der Notrufzentrale gekommen ist. Zwischendurch hatten wir das Schauspiel, wie das Dach wie von Geisterhand geschlossen wurde. Sesam öffne dich! Auch die Eingangs-"Tür" hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Im Innern verbergen sich die Arbeitsplätze der Notrufzentrale. Auch von Innen ist der ganze Bau sehr eindrücklich: Ein Arbeitsplatz mit Kameraüberwachung des Verkehrs der Stadtautobahn, Überwachungstafel für den ganzen Kanton St. Gallen, wo man die Verkehrsdichte der wichtigsten Strecken auf einen Blick sieht. Gelungene Architektur wird sichtbar durch die alte Fachwerkhaus-Fassade mit dem neuen sehr modernen Treppengeländer

L Jörg Eugster